Weihnachtsbäckerei: Vanillekipferl

Vanillekipferl

In der Weihnachtsbäckerei präsentiere ich meine liebsten Plätzchen-Rezepte. In dieser ersten Woche geht es um Vanillekipferl. Die sind einfach und immer ein toller Einstieg in die Back-Saison.
Das mit dem Backen fange ich eigentlich immer so Mitte November an, denn viele Plätzchen müssen ein bisschen liegen, bevor sie wirklich ihr ganzes Aroma entfalten können. Leider überleben die meisten es nicht so lange. Dafür liebt meine Familie Gebäck einfach zu sehr.

Zutaten

Teig:
250 g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eigelb
200 g Butter oder Magarine
125 g gemahlene Mandeln
Topping:
50 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und gut durchkneten. Ob mit Knethaken oder der Hand bleibt jedem selbst überlassen. Am Schluss sollte eine große Kugel geformt werden.
Dann kleine Rollen Formen, die etwa 5 cm lang sind und etwa so dick wie ein Bleistift. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech werden diese Rollen dann zu Halbmonden geformt. Dann kommen sie für etwa 10 Minuten bei 180°C Ober- und Unterhitze (160°C Umluft) in den Ofen.
Puderzucker und Vanillezucker mischen. Die noch warmen Kipferl mit der Mischung bestäuben und dann erkalten lassen.

Zusatz

Wenn das mit dem Formen zu viel Arbeit ist, kann sich auch einfach ein Blech für Vanillekipferl kaufen. (Zum Beispiel hier auf Amazon*).

 

*Dieser Beitrag enthält Werbung.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.