Weihnachten mit: Andersens Märchen

Andersens Märchen

Eckdaten

Titel: Andersens Märchen
Autor: Hans Christian Andersen
Umfang: 637 Seiten, Hardcover
Verlag: Gondrom Verlag Bayreuth

Meine Meinung

Es ist fast Weihnachten Für mich gehören Märchen einfach dazu. Früher war ich häufig im Theater und habe mir das Weihnachtsmärchen angeschaut. Abends habe ich mit meiner Familie in Märchenbüchern gelesen.
Anfangen möchte ich in dieser Woche allerdings mit meinem liebsten Märchenbuch, bevor es dann immer weihnachtlicher wird.

Wie ich in diesem Beitrag schon berichtet habe, ist Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern mein Lieblingsmärchen. Wen sollte es da also verwundern, dass ich ein ganzes Buch mit Märchen von Hans Christian Andersen besitze?
In diesem Buch befinden sich seine gesammelten Werke.

Was ich toll an den Märchen von Hans Christian Andersen finde, ist die Tatsache, dass das Ende nur in den seltensten Fällen ein gutes ist – oder zumindest so, dass man es als „Märchen-Gut“ bezeichnen könnte.
Ich bin kein großer Fan von „glücklich bis ans Ende aller Tage“, wie Märchen normalerweise enden. Vielmehr bin ich ein Fan dieser nicht so guten Enden. Sie haben meiner Meinung nach auch mehr Leben in den Geschichten.

Den Schreibstil finde ich toll. Er ist genau das, was man von einem Märchen erwarten kann. Einfach, kurze Sätze, die die Atmosphäre perfekt beschreiben können.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.