Der weiteste Weg

Der weiteste Weg

Auf vier Rädern um die Welt

Eckdaten

Titel: Der weiteste Weg – Mit dem Campingbus bis Australien
Autor: Bruno Blum
Umfang: 221 Seiten; Broschiert
Verlag: Delius Klasing
ISBN: 978-3-667-10914-9

Klappentext

Bruno Blum ist ein Weltenbummler. Tief verwurzelt in seiner schweizerischen Heimat, zieht es ihn doch immer wieder hinaus in die Welt. Abenteuer will er dabei erleben, das Gefühl des Unterwegsseins genießen, auftanken. Zweimal hat er bereits mit dem Motorrad die Welt bereist – allein. Diesmal macht er irgendwie alles anders. Nimmt zwei Räder mehr mit, und vor allem: seine Freundin!

Dieses begeisternde Abenteuer-Buch erzählt die Geschichte von einer Reise zu zweit, die mit dem Campingbus über die längste Strecke führt, die man sich überhaupt aussuchen kann: bis Australien. Claudia und Bruno erleben dabei faszinierende Natur, unendliche Weiten, überfüllte Städte und immer wieder tolle Begegnungen. Und lernen viel Neues auch über sich selbst …

Einzigartige Erlebnisse auf Zehntausenden von Kilometern durch:

  • Osteuropa und die Mongolei
  • den Nahen Osten und Indien
  • den „roten Kontinent“ mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten
  • Japan und seine faszinierende Kultur
  • Sonne und Eis, Sturm und Hitze, Höhen und Tiefen
Weiterlesen

How to be Parisian

How to be Parisian

Von French Chic bis French Kiss

Eckdaten

Titel: How to be Parisian wherever you are – Liebe, Stil & Lässigkeit à la francaise
Autor: Sophie Mas, Audrey Diwan, Caroline de Maigret, Anne Berest
Umfang: 261 Seiten, Hardcover
Verlag: btb
ISBN: 9783442756209
Originaltitel: How to be Parisian

Meine Meinung

Worum es geht:
In diesem Buch versuchen die Autorinnen den Mythos, welcher um die Pariserin rankt, zu erklären und auch zu lüften. Was muss man tun bzw. wie muss man sich verhalten, um ebenfalls eine dieser zu werden, auch wenn man nicht in Paris ist?

Weiterlesen

Thank God it’s Monday

Thank God its Monday

Wie wir die Arbeitswelt revolutionieren

Eckdaten

Titel: Thank God it’s Monday
Autor: Dark Horse Innovatio
Umfang: 208 Seiten, Taschenbuch
Verlag: Econ
ISBN: 9783430201711

Klappentext

„Arbeit ist, wenn der Chef Schweiß und Tränen sehen, hören und riechen kann. Statt Individualität wird im Berufsleben erwartet, routiniert zu performen. Support ist eine Abteilung, die meist nur telefonisch zu erreichen ist. Sinn ergibt, was vorher als sinnvoll festgelegt wurde – im Zweifel ist es das, was der Vorgesetzte sagt. Konformität und Konkurrenz bestimmen den Arbeitsalltag.“
Dabei geht es auch anders: Gut ausgebildet, weit gereist, praktisch erfahren und vielseitig vernetzt startet 25 Jahre nach dem Mauerfall eine neue Generation ins Berufsleben. Dark Horse Innovation zeigt, wie jeder seine Arbeitskultur schrittweise ändern kann und welche Chancen für alle im Wandel der Arbeitswelt stecken. Thank God it’s Monday macht Mut, sich vom traditionellen Arbeitssystem zu lösen und auf eine neue Arbeitswelt einzulassen. Und es zeigt Personalern, dass sie die Ansprüche der „Generation Y“ nicht fürchten müssen, sondern davon profitieren werden.

Weiterlesen

Miss Violet goes London

Miss Violet Goes London

You’ll never eat alone

Eckdaten

Titel: Miss Violet goes London – Die besten Rezepte und Storys aus der City
Autor: Violet Kiani
Umfang: 141 Seiten; Hardcover
Verlag: Neuer Umschau Buchverlag
ISBN: 9783865287816

Klappentext

Schlaflos in Seattle und heiße Nächte in Palermo sind out. Wer wissen will, wo das wahre Leben gerade ankert, muss mit Miss Violet nach London. Sie kennt sich in den angesagten Ecken der Weitstadt bestens aus, hat echte und skurrile Geheimtipps aufgespürt, kennt das Lieblingsrestaurant von Victoria Beckham und weiß, wer die coolsten Torten in Town macht oder wo Breakfast und Lunch selbst Franzosen Respekt abverlangen. Eine erfrischend andere Sightseeing-Tour inklusive der coolsten Storys und besten Rezepte aus der City. Natürlich mit der Lizenz zum Nachkochen.

Meine Meinung

Gestaltung:
Das ganze Buch hat ein durchgehendes und ansprechendes Design. Was ich besonders niedlich fand, ist die Begrüßung gleich nach dem Umschlag und die Verabschiedung kurz bevor man das Buch wieder schließt.
Schöne große Bilder sind bei den Rezepten, sodass man einen sehr guten Eindruck davon bekommt, was man – wenn man sich denn an das Rezept hält – als Ergebnis erwarten kann. Alle anderen Bilder in dem Buch sind eher kleiner und zeigen die Restaurants oder deren Umgebung, welche in den Sachtexten beschrieben sind.
Eine Sache, welche mir leider nicht so zusagt, ist die Schrift. Ich finde sie etwas zu schmal, was das Lesen, gerade wenn das Licht in einem bestimmten Winkel auf die glatten Seiten fällt, erschwert.

Sachtexte:
In jedes Thema wird man mit einer kleinen persönlichen Anekdote eingeführt. Ich persönlich finde das immer sympathisch, da man auf diese Weise gleich auch mitbekommt, wie der Autor eigentlich zu dem Thema gekommen ist. Es gibt Vertrauen, dass derjenige auch wirklich weiß, wovon er schreibt.
Der Schreibstil ist locker und witzig. Man hat das Gefühl den Urlaub einer guten Freundin erzählt zu bekommen.

Rezepte:
Die Rezepte passen immer zu den vorangegangenen Sachtexten. Es gibt wirklich für jede Gelegenheit etwas. Ob zum Frühstück, Lunch oder einfach ein Snack für zwischendurch. Auch Drinks kommen nicht zu kurz. Zu jedem gibt es eine detaillierte Schritt-für-Schritt Anleitung, sodass den Rezepten auch leicht Folge zu leisten ist.

Fazit:
Alles in allem ist das Buch wirklich gut gelungen. Es ist sehr schön zu lesen und auch zum anschauen. Man bekommt eben Lust alles sofort mal zu kochen. Ich für meinen Teil konnte mich nicht entscheiden, mit welchem Rezept ich beginnen sollte. Daher bekommt das Buch 5 von 5 Punkten.
Fuenf Punkte

Weiterlesen