Inspiration: Stewart Island

Was ich schon früh während meines Aufenthaltes in Neuseeland erfahren habe, was dass die meisten Einheimischen noch nie in ihrem Leben auf Stewart Island waren. Das ist wirklich schade. Von all den Plätzen, die ich bisher besucht habe, ist die Insel nämlich einer der schönsten und ich wünschte wirklich, dass ich länger hätte bleiben können.
———-
What I learned pretty early during my stay in New Zealand was that most people living in that country never have been to Stwart Island. What a pitty I can only say. From all the places I have been this island is one to remember. It’s one of the most beautiful and I wished I could have stayed longer.

Weiterlesen

.. und die Welt steht still

 

Ich habe mir mal einen Tag lang eine Auszeit gegönnt. Einen Tag einfach mal gar nichts tun. Einfach nur atmen.

Dazu habe ich meine Familie eingepackt und wir sind an die Ostsee gefahren. Das wollte ich schon seit einiger Zeit mal wieder machen. Ich vermisse das Meer, wenn ich nicht regelmäßig hinfahre. Seit Beginn meines Studiums hat sich das allerdings als Schwierigkeit dargestellt. Der Schwarzwald liegt nun mal nicht am Meer. Für eine kleine Auszeit bevor das nächste Semester losgeht, ist mir aber kein Weg zu weit.

Das Ziel des Ausflugs war Fehmarn – genauer gesagt Puttgarden. Am liebsten wäre ich mit einer der Fähren nach Dänemark gefahren. Das habe ich seit gefühlten zehn Jahren nicht mehr gemacht. Bei genauerem Nachdenken ist es wohl tatsächlich schon zehn Jahre her, seit ich das letzte Mal mit der Fähre gefahren bin. Schade eigentlich.

Statt aber nach Dänemark zu fahren, sind wir zum „Grünen Brink“ gefahren. Ein Strand, an dem wir uns schon öfter aufgehalten haben. In die eine Richtung am Strand entlang kann man bis zu den Fähren laufen und in die andere Richtung luft man auf einem Deich durch ein Naturschutzgebiet. Zum spazieren gehen hat man also genug Möglichkeiten. Unseren Hund hat es gefreut.

Nachmittags sind wir dann noch Eis essen gegangen und ein bisschen durch Burg bummeln. Danach sind wir noch einmal ein Stück am Wasser spazieren gegangen. Es soll sich schließlich auch gelohnt haben. Zum Abschluss des Tages sind wir schließlich in die Aalkate gegangen. Dort kann man sehr gut Fisch essen. Da ich aber nicht so sehr gern Fisch esse, bekomme ich immer einen Kartoffelsalat und ich probiere den Fisch von den anderen immer nur.

Der eine Tag Auszeit hat sich echt gelohnt. Ich konnte einfach mal durchatmen und einen ganzen Tag in dem Moment bleiben. Nicht an die Vergangenheit oder die Zukunft denken. Das hat mir echt Kraft gegeben. Ich fühle mich zur Zeit so entspannt wie lange nicht mehr.

Weiterlesen