Ein Spaziergang der anderen Art

Skywalk Auckland

Als ich das erste Mal im Fernsehen darüber eine Dokumentation gesehen habe, war ich sofort fasziniert und für mich stand fest, dass ich dringend nach Toronto, Canada, reisen muss, um dort einen Edgewalk zu machen. Nach Toronto bin ich bis heute noch nicht gekommen, dafür aber nach Auckland, wo man einen Skywalk machen kann, was das selbe wie ein Edgewalk ist.

EINEN WALK BUCHEN

Um tatsächlich den Termin zu bekommen, den man gern haben möchte, sollte man einen Termin über das Internet, telefonisch oder persönlich im Skytower buchen. Gerade im Sommer, wenn eigentlich immer das richtige Wetter für einen Skywalk ist und wahrscheinlich alles im Voraus ausgebucht ist, scheint es durchaus empfehlenswert.
Skywalk Auckland 2

SICH UMZIEHEN

Für den eigentlich Walk muss man sich in einen Anzug schmeißen. Außerdem müssen alle Schmuckstücke abgenommen werden. Brillen können aufbehalten werden. Schließlich soll man auch was sehen können. Diese werden einfach an einem Band befestigt.

AUF DER WEG

Mit dem Fahrstuhl geht es dann in den 53. Stock. Das schöne an dem Fahrstuhl ist, dass er auf den einen Seite ein Fenster hat. Man kann also dabei zusehen, wie die Stadt unter einem immer kleiner wird.
Oben wird man dann richtig an das Sicherheitssystem angeschnallt, bevor es auf den dünnen Steg geht, auf dem man dann einmal um den Turm geht.
Eine kleine Stadtführung ist genauso inklusive wie ein paar kleine Challenges in luftiger Höhe.
Skywalk Auckland 3

AUSSICHTSPLATTFORM

Man bekommt einen Gutschein für einmal zur Aussichtsplattform im 51. Stock zu fahren, wenn man sich für einen Skywalk entscheidet. Dieser gilt nur am Tag des Walks. Dort kann man sich dann noch mal alles in Ruhe und von hinter einer Glassc

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.