Rauklands Sohn

Rauklands Sohn

Der Schrei trieb durch seine bleierne Müdigkeit.

Eckdaten:

Titel: Rauklands Sohn
Autor: Jordis Lank
Umfang: 348 Seiten; Taschenbuch
Verlag: Verlagshaus El Gato
ISBN: 978-3-943596-04-5
Reihe: Buch 1 von 3 (Raukland Trilogie)

Kaufen bei Amazon

Meine Meinung

Worum es geht:

Ronan verschläft gerade an dem Tag, an dem er einen Teil der Armee Rauklands in die Schlacht führen soll. Dei Konsequenzen daraus sind nicht nur, dass die Schlecht verloren wird, sondern auch die Verbannung von Ronan nach Lannoch. Dort soll er ein Jahr bleiben und die Aufgaben von König Merin meistern. Wer die Aufgaben besteht, wird der nächste König von Lannoch. Das einzige Problem, das sich ihm stellt, ist, dass er einen Freund braucht, um die Aufgaben beginnen zu können. Er kam aber allein auf die Insel und von den Bewohnern will keiner mit ihm etwas zu tun haben. Wie soll er die Aufgaben also meistern?

Was ich sage:

Ich bin mir gar nicht sicher, warum, aber ich habe eine Abenteuer-Geschichte von diesem Buch erwartet, statt des Fantasy-Romans, auf welchen das Cover hinzuweisen scheint. Da allerdings das eine und das andere sich nicht ausschließen müssen, bis ich sehr froh, dass es tatsächlich viele Eigenschaften einer Abenteuer-Geschichte vorweisen kann.

Die Charakteren sind sehr gut ausgearbeitet. Alle haben eine Vergangenheit, welche die Handlungen der Charakteren prägt und sehr gut erklärt und dem Leser so einen sehr guten Einblick in die Motivation des jeweiligen Charakter gibt.
Die Charakteren haben eine ausgewogene Mischung aus Stärken und Schwächen aufzuweisen, was sie sehr lebendig macht und der Leser sich noch besser in sie rein versetzen kann.
Auch kann man – gerade bei den Hauptcharakteren – eine Entwicklung sehen, die von der Handlung der Geschichte bewirkt wird.

Die Idee zu der Geschichte finde ich gut. Es ist mal eine völlig neue Idee, dass jemand König wird, indem er die Aufgaben, die die vorherigen Könige aufgestellt haben, lösen muss.
Der Schreibstil hat es mir sehr angetan. Er ist flüssig zu lesen und enthält ein angenehmes Gleichgewicht aus Dialog und Erzählung.

Fazit:

In diesem Buch kann man mit Ronan ein tolles Abenteuer bestreiten, von dem man gar nicht möchte, dass es endet (Zum Glück gibt es ja noch zwei weitere Bücher ^.^).
Eine wirklich schöne Geschichte und eine tolle Umsetzung. Dafür vergebe ich 5 von 5 Punkten.
Fünf Punkte

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.