Different Boys – Folge 1

Different Boys

Der Typ sah zum Anbeißen aus.

Eckdaten

Titel: Different Boys – Kleine und große Überraschungen
Autor: Norman Stark
Umfang: 110 Seiten; eBook
Verlag: Bastei Entertainment
Reihe: Different Boys (Folge 1 von 5)

Meine Meinung

Worum es geht:

Es ist der 29. Geburtstag von den Zwillingen Tom und Colin. Gefeiert wird dieser mit all ihren Freunden im Kabuff von Mutter Ela.
Für Colin verläuft der Abend genauso wie er sich das vorgestellt hatte. Bei seinem Beruf als Flugbegleiter bleibt für eine lange Beziehung keine Zeit und er hat sowieso viel mehr Spaß an der schnellen Nummer, zu der er an diesem Abend – oder sollte ich besser Morgen sagen? – mehr als eine Gelegenheit hat.
Tom ist da ganz anders. Er möchte eine Beziehung mit nur einem Mann. Den perfekten Kandidaten dafür glaubt er dann auch in Sasha, gefunden zu haben. Dieser spricht ihn auf der Party an der Bar an. Die beiden scheinen sofort auf einer Wellenlänge zu sein. Nach einer Nacht aber verschwindet Sasha einfach und lässt Tom damit in ein tiefes Loch stürzen. Dieser bekommt langsam Zweifel, ob es den einen Mann für ihn überhaupt gibt. Und dann wird er auch noch von diesem Radfahrer angefahren, der so ein charmantes Lächeln hat. Zu seinem Pech hat er versäumt nach dessen Telefonnummer zu fragen und weiß einfach nicht, wie er ihn finden soll.

Was ich sage:

Nachdem ich mir den Klappentext durchgelesen habe, habe ich eine romantische Geschichte mit ein bisschen Spannung und einer Prise knallharte Realität erwartet. Das habe ich dann auch tatsächlich zum Großteil bekommen. Die Spannung ist leider an vielen Stellen auf der Strecke geblieben, da alles in allem ziemlich vorhersehbar ist.

Die Charakteren sind toll. Jeder ist anders und hat sein eigenes Päckchen zu tragen. Von den Geschichten der Charakteren profitiert die gesamte Story auf jeden Fall. So bekommt sie sehr viel Leben eingehaucht.

Den Schreibstil habe ich anfangs nicht gemocht. Mit der Zeit gewöhnt man sich aber dran und man kann die Geschichte wirklich genießen.

Was ich nicht so gelungen finde, ist die Tatsache, dass es in verschiedene Folgen eingeteilt ist. Diese eine Folge war nicht so lang und es hört auch mitten drin auf. Eben dann wenn es spannend wird. Mir würde es besser gefallen, wenn alles in einem Buch sein würde.

Fazit:

Alles in allem ist es eine süße Geschichte, die noch verbesserungsfähig ist. Deshalb vergebe ich 3 von 5 Punkten. Gespannt, wie es in Folge zwei weiter geht, bin ich trotzdem.
Drei Punkte

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.